Wie man auf Fußball wettet

Fußball ist die Nummer 1 Sportart weltweit. Auf Fußball haben Sportwetten Fans schon jahrelang gewettet und tun dies auch noch heute. Zu Beginn gab es die sogenannten Wettbüros, auch heute kann man von diesen noch einige in Deutschland finden. Im Laufe der Jahre und der technologischen Entwicklung kamen dann andere Möglichkeiten hinzu, Sportwetten zu platzieren. Heute kann man nicht mehr länger nur in Wettbüros auf sein Lieblingsteam wetten, sondern hat die Möglichkeit, direkt von zu Hause oder unterwegs mit Hilfe der verschiedenen Buchmachern online seinen Tipp abzugeben.

Dabei setzt es aber voraus, dass man sich einige Strategien aneignet. Im Laufe der Zeit macht man Erfahrungen und baut sein Wissen aus, so dass man beim Wetten auf Fußball immer besser wird. Natuerlich gibt es nicht nur die Nationalmannschaften und die Ligen auf die getippt werden kann, sondern es gibt auch zahlreiche regionale Teams auf die gewettet werden können. Hier gibt es mehr Informationen, was es mit dem Wetten auf Fussball auf sich hat und worauf Beginner achten sollten um beim Wetten auf Fußball erfolgreich zu sein.

Diese Märkte bringen einen Mehrwert

Man hat schnell eine Wette auf seine Lieblingsmannschaft platziert. Dabei sollte man sich aber die Frage stellen, ob den Preis den man für die Wette zahlt, einen Gewinn abwirft, der größer ist als das Investment. Viele Fußball Fans stellen sich diese Frage nicht und wetten auf Teams, die nicht verlieren können. Sie vergessen dabei jedoch, dass viele andere Fußballfans auf das gleiche Ergebnis tippen und der Gewinn am Ende viel zu gering ausfällt. Es empfiehlt sich deshalb, sich stattdessen auf die “Aussenseiter” zu konzentrieren und zu versuchen, das Potenzial des jeweiligen Teams zu analysieren. Wenn man dabei konsistent bleibt, sollte man schon bald eine großen Gewinn landen.

Die verschiedenen Fußball Wetten

Im Fußball gibt es verschiedene Wetten, die man platzieren kann, wenn man auf sein Team tippen möchte. Dabei werden die folgenden unterschieden:

  1. Handicap: Bei dieser Wette wird auf das Ergebnis des Spiel gewettet. Hier geht es um die Toranzahl, die beim Spiel von der Mannschaft erzielt wurde. Dabei sind die Quoten des Aussenseiter Teams sehr niedrig, was bedeutet dass man hier einfacher einen Gewinn erzielen kann.
  2. Over und Under Wette: Bei jedem Spiel gibt der Sportwettenanbieter eine Schätzung bekannt, wie das Fußballspiel ausfallen wird. Das kann in Form von Toren oder Punkten angegeben sein. Hier kann man dann angeben, ob man denkt, dass entweder mehr oder weniger Tore fallen oder mehr oder weniger Punkte erreicht werden.
  3. 1×2 Wetten: Diese Wetten sind auch Dreiweg-Wetten genannt. Hier wird auf den Sieger oder auf ein Unentschieden getippt.  Dabei bleibt der Aufbau immer gleich. X bedeutet hier Unentschieden. 1 bedeutet Heimsieg und 2 bedeutet Auswärtssieg.
  4. Ergebniswette: Bei der Ergebniswette haben Spieler die Möglichkeit, beim Wetten auf den konkreten Ausgang oder den Zwischenstand eines Fußball Spiels zu wetten. Der Vorteil einer Ergebniswette ist, dass es meist höhere Quoten gibt. Bei der Ergebniswette gewinnt man nur dann, wenn man mit dem Ergebnis 100% richtig liegt.
  5. Torschützenwette: Bei der Torschützenwette kann man auf verschiedene Varianten wetten. Man kann darauf wetten, wann die Tore fallen und welche Mannschaft oder welcher Spieler die Tore erzielt. Dabei ist geht es in erster Linie darum, wer das Tor geschossen hat.
  6. Torwette: Es wird darauf getippt, wie viele Tore in einem Spiel fallen. Diese kann auch in anderen Formen beim Fußball auftreten. Dazu gehört unter anderem die Ergebniswette und viele andere.
  7. Kombiwette: Die Kombiwette wird oft auch Akkuwette genannte. Dabei werden diverse Spiele zu einer Gesamtwette zusammengefasst. Das tolle an einer Kombiwette ist, dass sie den Gewinn erheblich erhöhen kann. Es gibt aber auch ein höheres Risiko, da alle Wetten in der richtigen Reihe vorausgesagt werden müssen.

Neben diesen Wetten gibt es natürlich noch viele andere Wetten, die man platzieren kann. Je öfter man spielt, desto mehr Wetten wird man begegnen und sich diese nach und nach aneignen.

Tipps und Tricks beim Wetten auf Fußball

Am Ball Bleiben: Immer informieren und auf dem neusten Stand sein, nur so kann man einen Gewinn landen.

Langzeit Statistiken: Sie sind das A und O. Nur so weiss man, wie sich die historischen Gewinne oder Niederlagen entwickelt haben.

Spiele mit erhöhten Emotionen: Diese Spiele bringen ein erhöhtes Risiko mit sich und sollte man als Beginner eher umgehen.

Was es sonst beim Fußball Wetten noch zu beachten gilt

Man sollte sich vor dem Wetten auf Fußball immer mit den Statistiken beschäftigen. Auch andere Informationen wie Fußball Nachrichten sollte man nicht ausser Acht lassen. Veränderungen im Management oder eine Verletzung eines Spieles kann enorme Folgen auf den Ausgang des Spiels haben. Zu den Statistiken gelten Heimbilanzen sowie der Tabellenstand. Es gibt aber noch andere Kriterien, die beachtet werden sollten.

Mannschaften haben ihre persönlichen Favoriten, wenn es um Stadien oder Gegner geht. Das liegt oft daran, dass die Mannschaft schon oft gegeneinander gespielt haben und die Schwächen und Stärken des Konkurrenten kennt. Desweiteren ist auch eine Analyse der einzelnen Spieler in den Mannschaften ratsam. Hier kann viel beim Tippen richtig gemacht werden, wenn man weiß, welcher Spieler geschont wird, wer in der Abwehr antritt und ob es Spieler gibt, die verletzt sind und eventuell nicht beim Spiel antreten können.

Es empfiehlt sich als Fußballfan, sich einen emotionslosen Blick zu verschaffen, wenn es darum geht, auf seine Lieblingsmannschaft zu wetten. Eine pragmatische Herangehensweise ist besser, da man so auch auf die Niederlage des eigenen Teams setzen kann, was man sonst wahrscheinlich eher nicht machen würde, berücksichtigt man die emotionale Bindung zum Team in all den Jahren. Kann man das nicht, so sollte man sich darauf konzentrieren, nur auf Spiele zu tippen, bei denen keine Emotionen hochkommen, denn das stellt sicher, dass die Gewinnchancen erheblich steigen.

Fazit

Es gibt unendlich viele Buchmacher online. Dabei kann die Wahl häufig schwer fallen. Spieler sollten sich immer vor Anmeldung bei einem Anbieter mit der Webseite beschäftigen und nachschauen, ob es bereits Bewertungen online zu finden gibt. Sobald man den für sich richtigen Wettanbieter gefunden hat, kann man häufig von einem Willkommensbonus profitieren. Dieser hilft dabei, den Anbieter kennen zu lernen und schon die ein oder andere Wette zu platzieren. Auch hier gilt, es ist immer am besten ein paar Wetten zu platzieren, um herauszufinden, welche Wett Optionen einem am besten zusagen.